Drucken

Herstellung
Der fünfte Single Malt unserer Serie wurde in Sherryfässern aus zweiter Belegung gereift. Dadurch zeigt er sich etwas subtiler und schokoladiger als die in erstbelegten Sherryfässern gereiften Whiskys mit ihrer klassischen feinen Rancio-Note.

Bouquet

Opulent und kraftvoll, der Sherry hinterlässt nur feine Spuren mit reifen, fruchtigen Aromen und Anklängen von gebrannten Mandeln. Ein anfangs leicht oxidativer Charakter entwickelt sich weiter zu Noten von exotischen Früchten, Unterholz und zuletzt Bienenwachs und Eisenkraut.

Gaumen

Der seidenweiche Gaumen ist das genaue Gegenteil der Nase. Zuerst dominiert von malzigen Aromen, die mit den zarten Sherrynoten von Wildblütenhonig und gesalzenem Butterkaramell verschmelzen, dann fruchtig. Im Finale sanfte Noten von Kräutern, Minze und wieder leicht salzig. Feine Gäraromen neben Anklängen von Walnuss und Curry, dann zunehmend medizinale Noten, im Nachhall Melone. Im leeren Glas Lilie und Hyazinthe.